Pädagogisches Konzept

„Im Rahmen des Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrages unterstützen wir die Entwicklung der Kinder durch eine individuelle Bildungsarbeit. Wir arbeiten intensiv und vertrauensvoll mit den Eltern zusammen, damit das Kind eine möglichst einheitliche Orientierung in seiner Erziehung erfährt. Wir orientieren uns an den Bedürfnissen der Kinder, planen und führen mit ihnen in unseren fünf Gruppenverbänden Projekte durch, welche die allgemeine pädagogische Arbeit ergänzen und unterstützen. 

Das Wichtigste in der Arbeit mit den Kindern ist uns, dass eine fröhliche, vertrauensvolle Atmosphäre herrscht und das sich jedes Kind, unabhängig von seiner Herkunft, angenommen und in unserer Einrichtung geborgen fühlt.“

 

 

Beziehung statt Erziehung

Ein Kind lernt nur da, wo es sich wohlfühlt, etwas über das Leben. Ein Kind fühlt sich nur da wohl, wo es individuell behandelt wird, wo es sich angenommen und geliebt fühlt.

Natürlich sollen sich die Kinder nicht den ganzen Tag ausschließlich „wohlfühlen“, sie sollen auch lernen, sollen zu toleranten und selbstbewussten Persönlichkeiten reifen, zu Menschen, die sensibel und gleichzeitig offen sind. Wir helfen dem Kind sich mit seiner Umwelt auseinanderzusetzen. Sein Entdeckungsdrang, seine Neugierde, seine Freude am Experimentieren und Ausprobieren sollen in unserer Kindertagestätte unterstützt werden.

Das Kind soll seine eigene Rolle innerhalb der Gruppe erfahren und lernen, andere Menschen mit ihren unterschiedlichen Verhaltensweisen zu akzeptieren. Die Kinder sollen Freude am Lernen entwickeln, ihre Sachkenntnisse in den verschiedenen Bereichen erweitern und sich am Ende der Kindergartenzeit auf die Schule freuen können.

Diese Ziele wollen wir erreichen, indem wir
•    Hilfestellung beim Loslösen vom Elternhaus geben
•    Vertrauen  und Wärme vermitteln
•    Viel  mit ihnen kommunizieren
•    Regeln mit den Kindern setzen, die ihnen als Orientierungshilfe
     dienen und Sicherheit vermitteln
•    Die Individualität des Kindes erkennen und annehmen
•    Freundliche und humorvolle Ansprache geben („Schön, dass du da bist“)
•    Die Stärken des Kindes erkennen und herausstellen
•    Das Selbstbewusstsein des Kindes fördern und gleichzeitig
     sensibel machen für den Mitmenschen.


Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist der Niedersächsische Orientierungsplan für Bildung und Erziehung mit seinen verschiedenen Bildungsbereichen.

 

KONZEPTION. pdf

 

Suche

Anmeldungen

Ausschließlich über das
Kita – Onlineportal der Stadt Melle
können Sie Ihr Kind für das folgende Kindergartenjahr anmelden.

Weitere Informationen...

Ev.-luth. Albert Schweitzer Kindertagesstätte

Anne-Frank-Ring 8 • 49324 Melle-Westerhausen

Tel. 0 54 22 / 82 80 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Öffnungszeiten...